Zur Website der OTH Regensburg

Die Fakultät auf einen Blick

12

Studiengänge

1.703

Studierende

40

Dozierende

92

Lehrbeauftragte


Dekanat / Sekretariat der Fakultät

Personen

Prof. Dipl.-Rhythm., Dipl.Musiklehrerin Renate Kühnel

Musik- und Bewegungspädagogik

Studiendekanin
Leiterin des BA-Studiengangs Musik- und bewegungsorientierte Soziale Arbeit
Studienfachberaterin BA MU
Mitglied des Fakultätsrats

Musik- und Bewegungspädagogik

  • Fakultät Angewandte Sozial- und Gesundheitswissenschaften
  • Professoren/Professorinnen
  • 0941943-1296
  • Renate.Kuehnel@oth-regensburg.de

Lehre

    • Theorie- und Fachgeschichte der Musik- und Bewegungspädagogik/Rhythmik
    • Methodik/Didaktik der Musik- und Bewegungspädagogik/Rhythmik (Frühkindliche Bildung, Erwachsenenbildung, Menschen mit Behinderung/psych. Erkrankung, Geragogik)
    • Inklusion und Heilpädagogik (Bereich Musik und Bewegung)
    • Künstlerisch-pädagogische Arbeit mit Rhythmikmaterial
    • Instrumentalimprovisation
    • Musiktheorie
    • Praxisprojekte in Kooperation von OTH mit sozialpädagogischen Praxiseinrichtungen

     

    2012 Preis für herausragende Lehre des Bayerischen Staatsministeriums für Wissenschaft, Forschung und Kunst

    2012 Preis für gute Lehre der Stiftung zur Förderung der Hochschule Regensburg e.V.

     


Forschung

    • Musik und Bewegung als Medien in der Sozialen Arbeit
    • Künstlerisch-pädagogische Arbeit mit Rhythmikmaterial
    • Frühkindliche Bildung mit Musik und Bewegung
    • Musikalische (Gruppen)improvisation
    • Inklusion

Veröffentlichungen

    • Kühnel, R. (2023 im Druck): Musik und Bewegung / Rhythmik im Spannungsfeld von Kunst und Pädagogik, In: Dartsch, M. (Hg.): Bildungsplan Grundstufe, Kassel: vdm
    • Kühnel, R. (2019): Musik und Bewegung / Rhythmik, In: Hartogh, T./Wickel, H.H. (Hg.): Handbuch Musik in der Sozialen Arbeit, Neuausgabe (kompl. überarbeitet), Weinheim/Basel: Beltz Juventa, S. 282-300
    • Kühnel, R. (2019): Durch Selbsttätigkeit zum Selbstwert, In: Rhythmik, H. 35-36/2019, S. 8-12
    • Kühnel, R. (2019): Rhythmik, In: Fthenakis, W./Ledig, M./Merget, G./Püttmann, C./Uhlendorff, U. (Hg.): Erziehen als Profession, Köln: Bildungsverlag EINS, Westermanngruppe, S. 312-331
    • Kühnel, R. (2019): Klang – Körper – Farbe, In: Steffen-Wittek, M./Weise, D./Zaiser, D. (Hg.): Rhythmik – Musik und Bewegung, Bielefeld: transcript, S. 312
    • Kühnel, R. (2018): The arts and the study of social work (Germany), In: Social Dialogue 5/2018 abrufbar unter: https://socialdialogue.online/volume/19/download/Social-Dialogue-19.pdf, S. 69-72
    • Kühnel, R. (2015): Erlebnis „Klassische Musik“. Klassik zum Mitmachen – drei Bausteine für die Praxis, In: Musik in der Kita, 2. Jg., H. 5, S. 16-21
    • Kühnel, R. (2014): Music moves. Der Studiengang „Musik- und bewegungsorientierte Soziale Arbeit“ in Regensburg, In: Sozialmagazin, 39. Jg., H. 1-2, S. 68-75
    • Kühnel, R. (2006): Lieder verbinden – Lieder sind Musik und mehr, In: Landesmusikakademie Ochsenhausen (Hg.): Kongress Elementare Musikvermittlung bei Kindern und Jugendlichen, Ochsenhausen: Eigenverlag, S. 21-25
    • Kühnel, R. (2004): Rhythmik, In: Hartogh, T./Wickel, H.H. (Hg.): Handbuch Musik in der Sozialen Arbeit, Weinheim/München: Juventa, S. 151-173

    • Kühnel, R. (2019): „Das Potenzial der Rhythmik im Kontext Sozialer Arbeit“, Keynote bei der Fachtagung Spektrum Rhythmik an der Bundesakademie kulturelle Bildung Remscheid
    • Kühnel, R. (2019): „Was braucht ein Kind wirklich für seine gesunde Entwicklung?“ Festvortrag, 50 Jahre Musische Früherziehung der Stadt Regensburg
    • Kühnel, R. (2018): „Klassische Musik heute? Bildungspotenziale und Relevanz im heutigen Kita-Alltag“, Keynote beim Kita-Kongress in Koblenz
    • Kühnel, R. (2014): „Musik und Bewegung. Chancen der Rhythmik“, Vortrag im Rahmen der Ringvorlesung Musikpädagogik im interdisziplinären Dialog an der Uni Regensburg
    • Kühnel, R. (2012): „Mit Musik geht alles besser: Impulse der Rhythmik in der Heilpädagogik heute“ Keynote beim Fachtag Toben macht g’scheit, OTH und KJF Regensburg
    • Kühnel, R. (2009): „Was Kinder brauchen…“ Festvortrag, 40 Jahre Musische Früherziehung der Stadt Regensburg

Vita

  • seit 2001                                Professorin für Musik- und Bewegungserziehung an der Ostbayerischen Technischen Hochschule Regensburg / Fakultät Angewandte Sozial- und Gesundheitswissenschaften

    seit 2008                             Leiterin des BA-Studiengangs Musik- und bewegungsorientierte Soziale Arbeit

    2006-2014                         Lehrtätigkeit im Masterstudiengang „Leitung und Kommunikationsmanagement“ an der OTH Regensburg (Bereich Wahrnehmung)

    2010                                       Praxisforschungssemester an der Uniklinik Regensburg (Abteilung Psychosomatik in Donaustauf)

    2016                                       halbes Praxisforschungssemester an der Fachakademie für Heilpädagogik Regensburg sowie zahlreiche Praxiskooperationen

    1993-2001                            Dozentin für Rhythmik, Musik- und Bewegungserziehung an der Evang. Fachschule für Sozialpädagogik Reutlingen

    1995-1999                           Lehrerin für Musikalische Früherziehung an der Tübinger Musikschule

    1993-2001                         Lehraufträge an den Musikhochschulen Karlsruhe, Freiburg und Stuttgart sowie an der Pädagogischen Hochschule Ludwigsburg/Außenstelle Sonderpädagogik in Reutlingen


    • 1991-2005 Konzerttätigkeit als Pianistin (Klaviertrio und Liedbegleitung) sowie Klangimprovisation
    • Leitung von Kulturveranstaltungen an der OTH Regensburg
    • 2002-2012 Musikalische Leitung des OTH-Chors

  • Rhythmik-Workshops bei internationalen Kongressen, Symposien Tagungen, Fort- und Weiterbildung

    Themenbereiche (Auswahl):

    • Ganzheitliche Liedvermittlung
    • Sprachförderung durch Rhythmik
    • Orff-Instrumente in der Frühkindlichen Bildung
    • Musikalische Improvisation/Klavierimprovisation/Bewegungsbegleitung
    • Musikvermittlung klassischer Musik
    • Künstlerische Arbeit mit Alltagsmaterialien

  • an der Staatlichen Hochschule für Musik Freiburg i. Br.

    1987-1993                  Schulmusikstudium (Lehramt an Gymnasien)

    1988-1993                  Studiengang Diplomrhythmiklehrer*in (Diplomabschluss)

    1989-1993                  Studiengang Diplomklavierlehrer*in (Diplomabschluss)

     

    1991                            Auslandssemester in Boston Mass. – Longy School of Music (Improvisation, Rhythmik)

     

    an der Universität Tübingen

    1993-1997                  Studium des wissenschaftlichen Beifaches Deutsch


    • Vorstand im bundesweiten Arbeitskreis Musik-Bewegung/Rhythmik „AMBR“ (Lehrende an deutschen Hochschulen im Bereich Rhythmik, Musik- und Bewegungspädagogik)
    • Mitglied im bundesweiten Arbeitskreis Kultur-Ästhetik-Medien „AK KÄM“ (Untergruppe des Fachbereichstags Soziale Arbeit) sowie in der entsprechenden bayerischen Landesgruppe
    • Mitglied in der Orff-Schulwerk-Gesellschaft

Öffnungszeiten Sekretariat:

Öffnungszeiten Seybothstraße:                     Öffnungszeiten Prüfeningerstraße:

Montag:            07.00 - 16.00 Uhr                       08.00 - 15.00 Uhr

Dienstag:          07.00 - 12.00 Uhr                       08.00 - 15.00 Uhr

Mittwoch:          07.00 - 12.00 Uhr                       08.00 - 12.00 Uhr

Donnerstag:    07.00 - 12.00 Uhr                       08.00 - 15.00 Uhr

Freitag:               geschlossen!                                08.00 - 12.00 Uhr

Ein Luftbild zeigt den Standort Prüfeningerstraße

Nachhaltigkeit

Unser zweiter Standort, der Stadtcampus Prüfening, steht unter Denkmalschutz und wird Schritt für Schritt ressourcen- und umweltschonend saniert

Wissenswert

Interdisziplinarität

In den Studiengängen der Fakultät lehren Dozierende aus verschiedenen Wissenschaftsdisziplinen, aus den Sozialwissenschaften, den Geistes- und Kulturwissenschaften, den Gesundheitswissenschaften, den Naturwissenschaften und den Rechtswissenschaften. Disziplinübergreifende Lehre ist die Regel.

Orientierung am Menschen

Die Entwicklung personaler und sozialer Kompetenzen ist ein zentrales Qualitätsmerkmal der Studiengänge. Die Orientierung an den Bedürfnissen und Problemlagen der Menschen gilt als handlungsleitend.